Grundschule
Lajen/Albions

Lehrpersonen der 1./3. Klasse

 

NameFachSprechstunde
Hartner VerenaDeutsch
Bewegung u. Sport
Donnerstag, 09:15 - 09:45 Uhr
Schrott Alexandra

Mathematik

Pflichtquote

Mittwoch, 10:35 - 11:35 Uhr
Reichegger Shaman

Geschichte

Geografie

Naturwissenschaften

Donnerstag, 10:35 - 11:05 Uhr
Demetz Margit

 Musik

Dienstag, 10:35 - 11:05 Uhr

Villotti LuciaItalienisch

Dienstag, 08:10 - 08:40 Uhr

 

Prader Elisabeth

Kunst und Technik

Religion

Donnerstag, 10:00 - 10:30 Uhr

Lehrpersonen der 4./5. Klasse

 

NameFachSprechstunde
Demetz Margit

Deutsch
Englisch

Musik

Pflichtquote

Dienstag, 10:35 - 11:05 Uhr
Reichegger Shaman

Geschichte

Geografie

Naturwissenschaften

Kunst und Technik

Donnerstag, 10:35 - 11:05 Uhr
Schrott Alexandra

Mathematik

Bewegung und Sport

Mittwoch, 10:35 - 11:35 Uhr

 

Villotti Lucia

 

  Italienisch

Dienstag, 08:10 - 08:40 Uhr

 

 

Prader Elisabeth

 

 

 Religion

Donnerstag, 10:00 - 10:30 Uhr

Unterrichtszeiten

Die Unterrichtszeiten und deren Abänderungen beschließt der Schulrat.

Der Unterricht beginnt in Albions um 7.45 Uhr und endet um 12.35 Uhr.

Am Dienstagnachmittag beginnt der Unterricht für alle Klassen um 13.35 Uhr und endet um 15.35 Uhr. Am Donnerstagnachmittag beginnt der Unterricht für die 2./3./4./5. Klasse um 13.35 Uhr und endet um 15.35 Uhr.

Beaufsichtigung

Die Schüler kommen um 7.40 Uhr zur Schule und werden dort von 2 Lehrpersonen bis zum Unterrichtsbeginn beaufsichtigt. Die Schüler werden 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn ins Schulgebäude eingelassen. Bis zur Übernahme durch die Lehrpersonen tragen die Eltern die Verantwortung für ihr Kind. Während der gesamten Schulzeit, einschließlich der Pause, darf kein Schüler den Schulbereich ohne Erlaubnis verlassen.

Die Fahrschüler werden nach Unterrichtsende bis 12.50 Uhr von einer Lehrperson beaufsichtigt.

Pausenregelung

Die Pause hat eine Dauer von 20 Minuten und dient der Erholung und Entspannung. Nur auf Antrag der Eltern dürfen genesende Kinder im Schulhaus unter Aufsicht zurückbleiben.

Jause

Die Schule setzt verschiedene gesundheitsfördernde Maßnahmen (Bereitstellung von geeigneten Sitzmöbeln, bewegter Unterricht) und legt in diesem Zusammenhang Wert auf eine gesunde Jause.

Unterrichtsbegleitende Veranstaltungen

Die Teilnahme an Lerngängen und Lehrausflügen, sowie korrektes Verhalten ist für alle Schüler verpflichtend. Unterrichtsstunden außerhalb des Schulgebäudes, die eine besondere Vorbereitung (warme Kleidung, Proviant,...) erfordern, werden den Eltern rechtzeitig schriftlich bekannt gegeben. Werden die Schüler nicht im Schulhaus empfangen oder entlassen, erhalten die Eltern ebenso eine schriftliche Mitteilung.

Absenzen

Die Absenzen sind von einem Erziehungsberechtigten schriftlich zu rechtfertigen. Bei ansteckenden Krankheiten wird der Schüler erst wieder zum Unterricht zugelassen, wenn ein ärztliches Attest vorliegt. Voraussehbare Absenzen von einem Tag sind im Voraus beim Klassenlehrer zu beantragen. Sollten die Kinder auf Wunsch der Eltern vor Unterrichtsschluss entlassen werden, so müssen sie von den Eltern abgeholt werden. 

Befreiung vom Turnunterricht

Kurzfristige Befreiungen aus gesundheitlichen Gründen werden auf Antrag der Eltern von den zuständigen Lehrpersonen gewährt. Längerfristige Befreiungen werden unter Nachweis eines ärztlichen Zeugnisses vom zuständigen Direktor genehmigt.

Erhaltung und Schonung des Schulgebäudes und der Ausstattung /Haftung

Zu den selbstverständlichen Pflichten des Schülers gehört es, dass er Anlagen, Räumlichkeiten, Einrichtungen und Medien der Schule schonend behandelt und auf Ordnung und Sauberkeit achtet. Die Schule übernimmt für die im Schulhof abgestellten Fahrräder und in Garderoben abgelegte Kleidungstücke, für die darin verwahrten Wertgegenstände, sowie für die in der Schule zurückgelassenen Schulsachen keine Haftung. Für mutwillig angerichtete Schäden haften die Schülereltern. Verlorene oder stark beschädigte Bücher müssen rückerstattet werden.  

Versicherung

Die Schüler sind auf dem Schulweg, während des Unterrichts und bei allen schulischen Veranstaltungen versichert. Das Betreten des Schulhauses außerhalb der Unterrichtszeit ist verboten. Die Schule haftet auch nicht für Schäden, die sich Kinder außerhalb der Unterrichtszeit im Schulbereich zuziehen oder dort anrichten.

Zusammenarbeit Schule – Eltern

 a) Sprechtage

Im Laufe eines Schuljahres finden 4 allgemeine Sprechtage statt. Der erste im Oktober / November zur Erläuterung der Ausgangslage und des Lernfortschrittes; der zweite nach der Verteilung der Schülerbögen; der dritte im März / April; der vierte bei der Verteilung des Schülerbogens am Ende des zweiten Halbjahres, um den Eltern die Möglichkeit zu einer abschließenden Aussprache zu bieten. An den allgemeinen Sprechtagen sind alle Lehrpersonen einer Klasse gleichzeitig anwesend.

 b) Individuelle Sprechstunden

Zusätzlich zu den Sprechtagen bieten die Lehrpersonen weitere Sprechstunden an. Die Initiative zu Einzelgesprächen kann sowohl von den Eltern als auch von den Lehrpersonen ausgehen, wobei eine telefonische Voranmeldung erforderlich ist.

 c) Elternabende

Der erste Elternabend findet zu Beginn eines Schuljahres statt, der zweite im Frühjahr. Bei Bedarf können sowohl von den Eltern als auch von den Lehrpersonen weitere Elternabende einberufen werden.

 d) Mitarbeit bei schulischen Vorhaben/Projekten

Bei schulischen Initiativen können Eltern und Experten mit einbezogen werden.

Zutritt zu den Klassen

Jede Störung des Unterrichts ist untersagt. Nur mit Genehmigung der Direktorin oder der Lehrerpersonen dürfen Außenstehende die Klasse während des Unterrichts betreten. Die Eltern haben die Möglichkeit nach Voranmeldung dem Unterricht beizuwohnen.  

Streikregelung

Streiks und Gewerkschaftsversammlungen werden den Eltern vorab schriftlich angekündigt. 

Heizungsausfall

Bei Heizungsausfall obliegt dem Amtsarzt oder dem Bürgermeister die Entscheidung über die Schließung der Schule. Die Eltern werden über eine eventuelle Unterbrechung des Unterrichts umgehend in Kenntnis gesetzt, damit sie ihre Kinder wieder in Obhut nehmen können. 

Veröffentlichung der Akten

Die Verwaltungsakte (Protokolle, Beschlüsse,...) der Schule sind öffentlich. Auf Antrag kann jeder, der sein Recht geltend macht, in diese Akten Einsicht nehmen. Die Beschlüsse des Schulrates werden an der Anschlagtafel der Grundschuldirektion Klausen I veröffentlicht.  

 Benützung der Schulräume/Medien

Die Benützung von Schulräumen, Einrichtung, Lehrmitteln und Medien für außerschulische Zwecke ist ohne Genehmigung verboten. Schriftliche Ansuchen zur Benützung der Räumlichkeiten sind an die Frau Direktorin zu richten; außerdem müssen die Schulleiterin und die Raumpflegerin informiert werden. Die Eltern können auf eigene Initiative in Absprache mit dem Direktor oder der Schulleiterin in der Schule Elternversammlungen abhalten.

Veröffentlichungen im Schulgebäude

Veröffentlichungen im Schulgebäude dürfen nur mit Erlaubnis der Direktion oder der Schulleitung erfolgen. Den Schülern darf, außer den Unterrichtsmedien (Bücher, Zeitschriften, Arbeitsblätter, Unterrichtsunterlagen,...) nur solches Informationsmaterial übergeben werden, welches eine Bereicherung für den Unterricht oder die Erziehung darstellt. Werbung kommerzieller Art oder für politische Parteien und Gruppierungen über die Schüler ist strengstens verboten.

Hausaufgaben

Der Schüler hat die Pflicht die notwendigen Arbeitsunterlagen und –Materialien mitzubringen und die Hausaufgaben ordentlich zu erledigen. Über die Ferien und an schulfreien Tagen werden keine schriftlichen Aufgaben gegeben. 

Persönliche Gegenstände

Für persönliche Gegenstände kann nicht gehaftet werden. Gefährliche Gegenstände dürfen nicht mit in die Schule gebracht werden. Sie können gegebenenfalls von den Lehrern abgenommen werden.

Rauchen

Im ganzen Schulgebäude und auf dem Schulgelände herrscht Rauchverbot, das gilt auch bei Sprechstunden und Sitzungen jeder Art.

Informationsaustausch

Die Schüler legen zu Beginn des Schuljahres ein Mitteilungsheft an, in dem Schule und Elternhaus Informationen weiterleiten. Beide Adressaten bestätigen durch ihre Unterschrift die Kenntnisnahme der Mitteilungen.

Mitarbeit und Verhalten

Der Schüler hat die Pflicht sich am Unterricht aktiv zu beteiligen und in demokratischer Weise mit seinen Mitschülern und Lehrpersonen zusammenzuarbeiten. Ein respektvoller Umgang untereinander ist eine Voraussetzung für gemeinsames Lernen.  

Disziplinarmaßnahmen

Unter Berücksichtigung der Schülercharta werden bei Vergehen gegen die Schulordnung folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Ermahnung

  • Wiedergutmachung

  • Schriftliche Mitteilung an die Eltern

  • Aussprache mit den Eltern und dem/der betreffenden SchülerIn

  • Zeitweiliger Ausschluss vom Unterricht (auch von unterrichtsbegleitenden Veranstaltungen).

Schulleitung

Die Schulleiterin wird auf Vorschlag des Lehrerkollegiums vom Direktor ernannt. Sie vertritt die Schule nach außen und übernimmt die Aufgaben innerhalb der Schule. 

Mobiltelefon

Die Benutzung von Mobiltelefonen in der Unterrichtszeit ist untersagt.   

Datenschutz

Jede Lehrkraft hat im Unterricht und in der Ausübung ihrer pädagogischen Tätigkeit mit besonderen auch sensiblen Daten zu tun und ist für die Verarbeitung der Daten im Sinne des Datenschutzes seitens der Direktorin beauftragt worden.

Lehrpersonen sind an das Amtsgeheimnis gebunden und müssen die entsprechenden Informationen unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen sowie Hinweise zum Datenschutz vertraulich behandeln.  

Einsichtnahme in die Akten

Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haben das Anrecht in Akten oder Bewertungsunterlagen, in Schulprogramme, individuelle Erziehungspläne und Fördermaßnahmen, welche ihre Kinder betreffen, Einsicht zu nehmen.

 

 

 

                                                                                                            

1. Schultag am Donnerstag, 05. September 2019

Um 8.30 Uhr findet in der Pfarrkirche Lajen der Eröffnungsgottesdienst statt.
Anschließend gehen die Kinder bis 10.30 Uhr in die Schule.

Fasching 2019

Zirkuswoche mit Stauni

Hulahoop-Projekt

Die Hula Hoop Trainerin Evelyn Fink kommt zu uns in die Schule und zeigt uns verschiedene Tanzschritte und Bewegungen mit dem Hula Hoop Reifen. Alle sind begeistert und erfinden eigene ...

Grundschule Lajen/Albions


Albions 1/A - 39040 Lajen/Albions
Telefon: 0471 65 60 86
Fax: 0471 65 60 86
gs.albions@schule.suedtirol.it

Herbstausflug 2018

Unser Herbstausflug fand am 20. September statt.Bei wunderbarem Herbstwetter gingen wir von Feldthurns über Pardell und Kloster Säben nach Klausen, wo wir den Tag gemütlich auf dem Spielplatz ...