Grundschule
Villnöss/
St. Peter

Lehrpersonen der 1. Klasse

 

NameFachSprechstunde
Brunhilde Braito

Deutsch
Geschichte
Geografie
Naturwissenschaften
Kunst und Technik
Bewegung und Sport

Dienstag,09.30-10.30 Uhr
Judith Gamper

Mathematik
Musikerziehung

Freitag, 11.00-11.45 Uhr
Francesca SenettinItalienisch

Freitag, 10.00-10.30 Uhr

Dienstag, 10.00-10.30 Uhr

Eva AmplatzReligionMittwoch, 10.15-10.45 Uhr

Lehrpersonen der 2. Klasse

 

NameFachSprechstunde
Paula Aichner

Deutsch
Geschichte
Geografie
Naturwissenschaften
Kunst und Technik
Pflichtquote

 Mittwoch, 10.50-11.35 Uhr

        

Judith Gamper

Mathematik
Musik
Pflichtquote

Freitag, 11.00-11.45 Uhr
Francesca SenettinItalienisch

Freitag, 10.00-10.30 Uhr

Dienstag, 10.00-10.30 Uhr

Eva Amplatz ReligionMittwoch, 10.15-10.45 Uhr
Brunhilde BraitoBewegung und SportDienstag, 09.30-10.30 Uhr

Lehrpersonen der 3. Klasse

 

NameFachSprechstunde
Angelika AtzwangerDeutsch
Geschichte
Geografie
Naturwissenschaften
Kunst und Technik
Pflichtquote
Mittwoch, 09.00-09.45 Uhr
Gerda Delueg 

Mathematik
Bewegung und Sport
Integration und Migration
Pflichtquote

Dienstag, 10.50-11.35 Uhr
Francesca SenettinItalienisch

Freitag, 10.00-10.30 Uhr

Dienstag, 10.00-10.30 Uhr

Edith MichaelerMusikerziehungMittwoch, 09.30-10.30 Uhr
Eva Amplatz ReligionMittwoch, 10.15-10.45 Uhr

Lehrpersonen der 4. Klasse

 

NameFachSprechstunde
Elisabeth Fischnaller

Deutsch
Geschichte
Geografie
Naturwissenschaften
Kunst und Technik
Pflichtquote

Montag, 08.00-8.45 Uhr
Edith MichaelerMathematik
Musikerziehung
Pflichtquote
Mittwoch, 09.30-10.30 Uhr
Elisabeth Mantinger EnglischDonnerstag, 10.30-10.50 Uhr
Martina SchatzerBewegung und SportDienstag, 09.30-10.30 Uhr
Francesca SenettinItalienisch

Freitag, 10.00-10.30 Uhr

Dienstag, 10.00-10.30 Uhr

Eva AmplatzReligionMittwoch, 10.15-10.45 Uhr

Lehrpersonen der 5. Klasse

 

NameFachSprechstunde
Martina Schatzer

Deutsch
Geschichte
Geografie
Naturwissenschaften
Kunst und Technik
Bewegung und Sport
Pflichtquote

Dienstag, 09.30-10.30 Uhr
Edith Michaeler Mathematik
Musikerziehung
Pflichtquote
Mittwoch, 09.30-10.30 Uhr
Francesca SenettinItalienisch

Freitag, 10.00-10.30 Uhr

Dienstag, 10.00-10.30 Uhr

Eva Amplatz ReligionMittwoch, 10.15-10.45 Uhr
Elisabeth Mantinger

Englisch

Donnerstag, 10.30-10.50 Uhr

1. Unterrichtszeit

Unterrichtsbeginn: 8:00 Uhr

Pause: 10:30 – 10:50 Uhr

Schulschluss am Vormittag: 12:50 Uhr

Nachmittagsunterricht für 1.-5. Klasse am Dienstag : 13:50 – 15:50 Uhr

Nachmittagsunterricht für 2.-5. Klasse am Dienstag und Donnerstag : 13:50 – 15:50 Uhr

Der Wahlbereich wird vorwiegend am Montag-Nachmittag angeboten.

 

2. Beaufsichtigung und Sicherheit

Die Schüler/Schülerinnen werden 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn ins Schulgebäude eingelassen. Im Stundenplan wird geregelt, welche Lehrerin die Aufsicht während der 5 Minuten und den Pausen hat. Bis zur Übernahme durch die Lehrpersonen tragen die Eltern die Verantwortung für ihr Kind. Während der gesamten Schulzeit, einschließlich der Pause, darf kein Schüler/ Schülerin den Schulbereich ohne schriftliche Erlaubnis verlassen.

Die Aufsicht während der Ausspeisung bzw. der Mittagspausen wird von den Lehrpersonen übernommen. Sie übernehmen aber nur für jene Kinder die Verantwortung, welche die Ausspeisung besuchen.

Am Morgen (ab 7.35 Uhr)werden nur die Fahrschüler, sobald sie den Schulhof betreten, von einer Lehrperson beaufsichtigt.

Die Kinder müssen sich an die Anweisungen der Aufsichtspersonen halten, den Schulhof nicht verlassen, ansonsten wird keine Verantwortung übernommen. Wer von den Eltern abgeholt wird, muss sich abmelden.

Zur Sicherheit der Schüler gehört auch das Fahrverbot im Schulhof, das durch ein entsprechendes Schild gesichert ist. Da Fahrverbote für alle Fahrzeuge gelten, dürfen die Kinder auch nicht mit den Fahrrädern in den Schulhof fahren, sondern müssen sie schieben

3. Pausenregelung

Während der Pause halten sich die Schüler/Schülerinnen im Schulhof auf. Bei Niederschlag bleiben die Schüler/Schülerinnen in den Klassen und werden von den Aufsichtspersonen beaufsichtigt. Halten es Eltern für besser, dass sich ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen während der Pause im Schulhaus aufhält, müssen sie dies vorher schriftlich oder telefonisch mitteilen.

Auf dem Schulgelände dürfen wegen der vielen Fenster im Schulhaus und im Kulturhaus keine Schneebälle geworfen werden. Ballspielen ist nur mit Schaumgummibällen erlaubt.

4. Jause

Die Schule setzt verschiedene gesundheitsfördernde Maßnahmen und legt in diesem Zusammenhang Wert auf eine gesunde Jause. Die Kinder dürfen in der Klasse Wasser trinken

5. Wahlangebote

Außerhalb der normalen Unterrichtszeit werden verschiedene Wahlfächer angeboten. Diese werden zusammen mit näheren Angaben (Zielgruppe, Teilnehmerzahl, Termine, Kosten …) zu Beginn des Schuljahres schriftlich bekannt gegeben. Die Teilnahme ist freiwillig. Wer sich aber für ein Angebot meldet, verpflichtet sich damit zum regelmäßigen Besuch. Für das Fernbleiben ist eine schriftliche Entschuldigung vorzulegen. Bei Fehlverhalten kann der betreffende Schüler/in von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Die Kosten für Material und Eintritte gehen je nach Angebot zu Lasten der Eltern. 

6. Absenzen

Die Absenzen sind von einem Erziehungsberechtigten schriftlich mitzuteilen. Bei Krankheiten, insbesondere bei ansteckenden Fällen (Kopfläuse, Bindehautentzündung,…) wäre es wünschenswert, die Schule darüber zu informieren. Voraussehbare Absenzen sind im Voraus einem der Klassenlehrer mitzuteilen. Sollten die Kinder auf Wunsch der Eltern vor Unterrichtsschluss entlassen werden, so sind sie von den Eltern abzuholen. 

7. Hausaufgaben

Der Schüler/die Schülerin hat die Pflicht, die notwendigen Arbeitsunterlagen und –materialien mitzubringen und die Hausaufgaben ordentlich zu erledigen. Über die Ferien, an schulfreien Tagen und an Tagen mit Nachmittagsunterricht – ausgenommen Wahlangebote – werden keine schriftlichen Aufgaben gegeben.

8. Zusammenarbeit Schule – Eltern

a) Sprechtage

Im Laufe eines Schuljahres finden mindestens 4 allgemeine Sprechtage statt. Der erste im Oktober/November zur Erläuterung der Ausgangslage und des Lernfortschrittes, der zweite nach der Verteilung der Schülerbögen, der dritte im März/April, der vierte bei der Verteilung des Schülerbogens am Ende des zweiten Halbjahres, um den Eltern die Möglichkeit zu einer abschließenden Aussprache zu bieten. An den allgemeinen Sprechtagen sind alle Lehrpersonen einer Klasse anwesend.

b)Individuelle Sprechstunden

Zusätzlich zu den Sprechtagen bieten die Lehrpersonen wöchentlich Sprechstunden an. Diese werden den Eltern zu Beginn des Schuljahres mitgeteilt. Dazu ist eine telefonische Voranmeldung erforderlich. Die Initiative zu Einzelgesprächen kann sowohl von den Eltern als auch von den Lehrpersonen ausgehen.

c) Elternabende

Elternabende werden für jede Klasse durchgeführt. Sie dienen dem Informations- und Erfahrungsaustausch. Bei Bedarf können sowohl von den Eltern als auch von den Lehrpersonen weitere Elternabende einberufen werden. 

d) Mitarbeit bei schulischen Vorhaben/Projekten

Bei schulischen Initiativen können Eltern und Experten mit einbezogen werden. Sollten sie dabei in der Klasse mitarbeiten, muss ein schriftliches Ansuchen an die Direktion gestellt werden.

e) Informationsaustausch

Die Schüler/innen legen zu Beginn des Schuljahres ein Mitteilungsheft an, in dem Schule und Elternhaus Informationen weiterleiten. Beide Adressaten bestätigen durch ihre Unterschrift die Kenntnisnahme der Mitteilung.

f)Gesundheit der Schüler

Allergien, verpflichtende Medikamenteneinnahmen, Beeinträchtigungen durch Verletzungen(Gipsverband..) u. ä. sollten im Interesse des Kindes der Schule bzw. den Lehrpersonen schriftlich mitgeteilt werden.

 

9. Erhaltung und Schonung des Schulgebäudes und der Ausstattung/Haftung

Zu den selbstverständlichen Pflichten des Schülers/der Schülerinnen gehört es, Anlagen, Räumlichkeiten, Einrichtungen und Medien der Schule schonend zu behandeln und auf Ordnung und Sauberkeit zu achten. Die Schule übernimmt für persönliche Gegenstände (Fahrräder, Wertgegenstände, Kleidungsstücke, Schulsachen …) keine Haftung. Für mutwillig angerichtete Schäden haften die Schülereltern. Verlorene Bücher müssen rückerstattet werden.

Gefährliche Gegenstände dürfen nicht mit in die Schule gebracht werden. Sie können von den Lehrpersonen abgenommen werden.

10. Versicherung

Die Schüler/innen sind während des Unterrichts und bei allen schulischen Veranstaltungen versichert. Das Betreten des Schulhauses außerhalb der Unterrichtszeit ist nicht gestattet. Die Schule haftet auch nicht für Schäden, die Kinder außerhalb der Unterrichtszeit im Schulbereich verursachen. Bei Verletzungen während der Schulzeit wird von den Lehrpersonen ein Formular ausgefüllt. Dieses wird dann von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben und an die Direktion weitergeleitet.

11. Streikregelung

Die Direktorin benachrichtigt die Familien der Schüler/innen vor Streikbeginn schriftlich über den angesetzten Streik.

Die Direktorin organisiert nach Absprache mit der Schulstellenleiterin den Aufsichtsdienst, zu dem alle nicht streikenden Lehrpersonen im Rahmen ihres Unterrichtsstundenplans herangezogen werden.

Ist ein geordneter Aufsichtsdienst nicht zu gewährleisten, entfällt der Unterricht. Davon müssen die Eltern schriftlich in Kenntnis gesetzt werden. Trotzdem bleibt den Eltern die Verantwortung, sich mittels Medien über eine eventuelle Absage des Streiks zu informieren.

Lehrpersonen, die nicht streiken, bleiben im Rahmen ihrer Unterrichtsverpflichtung am betreffenden Tag (auch bei Abwesenheit der Schüler) an der Schulstelle und übernehmen dort verschiedene Arbeiten. 

12. Befreiung vom Sport- und Religionsunterricht

Die Eltern können ihre Kinder bis zum Schulbeginn vom Religionsunterricht befreien lassen. Die Schüler/Schülerinnen werden in diesen Stunden in der Schule betreut oder können – im Einvernehmen mit den Eltern und wenn der Stundenplan es erlaubt, - dem Unterricht fern bleiben.

Für die Befreiung vom Sportunterricht aus gesundheitlichen Gründen muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

13. Veröffentlichungen im Schulgebäude

Im Schulgebäude werden nur jene Mitteilungen und Veröffentlichungen angebracht, bzw. durch die Schüler/Schülerinnen verteilt, die von örtlichen Vereinen und Verbänden stammen. 

14.Mitarbeit und Verhalten

Bestimmungen zu Rechten und Pflichten der Schüler/Schülerinnen sind in der Schüler/Schülerinnen- Charta verankert. Bei Lerngängen und Lehrausgängen, sowie Ausflügen gelten die im Schulprogramm verankerten Verhaltensregeln, die die Eltern zu Beginn des Schuljahres durch ihre Unterschrift zur Kenntnis nehmen und mit den Schülern in den Klassen besprochen werden. 

15. Disziplinarmaßnahmen

Für die an der Schule geltenden Disziplinarmaßnahmen gilt die Disziplinarordnung, die im Schulprogramm verankert ist.

16. Datenschutz

Jede Lehrkraft hat im Unterricht und in der Ausübung ihrer pädagogischen Tätigkeit mit besonderen und auch sensiblen Daten zu tun und ist für die Verarbeitung der Daten im Sinne des Datenschutzes seitens der Direktorin beauftragt worden.

Lehrpersonen sind an das Amtsgeheimnis gebunden und müssen die entsprechenden Informationen unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen sowie Hinweise zum Datenschutz vertraulich behandeln.

17. Einsichtnahme in Akten

Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haben das Anrecht in Akten oder Bewertungsunterlagen, in Schulprogramme, individuelle Erziehungspläne und Fördermaßnahmen, welche ihre Kinder betreffen, Einsicht zu nehmen.

St.Peter/Villnöß, am 01. September 2018

Eltern machen Schule

Im Rahmen der Aktion Eltern machen Schule stellten interessierte Eltern im Laufe des Schuljahres ihren Beruf oder ihr Hobby vor.Bereits im Herbst waren wir in der Kaserne von Villnöß ...

Lehrgang beim Sägewerk Prader

Am 21. Mai 2019 durften wir, die 3. Klasse von St.Peter/ Villnöß, das Sägewerk PRADER in Außermühl besichtigen. Dort angekommen, wurden wir sogleich vom Besitzer Peter Prader und seiner Frau ...

Die 5 Schuljahre gehen dem Ende zu!

Liebe Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse!Nun ist es soweit, 5 Jahre sind vergangen und ihr startet in einen neuen Lebensabschnitt. Wir wünschen euch auf diesem Wege einen reibungslosen ...

Siegerehrung zum Känguru Wettbewerb der Mathematik

Am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" nahmen auch heuer wieder viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil. Dabei galt es innerhalb einer Stunde viele knifflige Fragen zu ...

Clown Stauni war wieder da

Unser Mai(April)ausflug

Unsere Schule machte am 30.April den Maiausflug ins Südtiroler Volkskundemuseum nach Dietenheim. Dort wurden wir gleich in Gruppen eingeteilt. Eine Fachfrau erzählte uns Vieles über den Alltag ...

Wahlfach "Klettern in der Vertikale"

Eindrücke von unseren 6 KLetter-Nachmittagen in Brixen, an denen die Kinder der 1. bis 4. Klassen unter Anleitung eines Kletterlehrers viel Neues erfahren durften.

Kunterbunter Fasching

Fasching macht die Schule buntDie 1. Klasse ist ganz gut gelaunt,denn zu Fasching gibt es einen coolen Sound.Die 2. Klasse ist schon bereit,jetzt ist Faschingsnarrenzeit.Die 3. Klasse mag ...

Bilderbücher sind genial

Bilderbücher: Richtig wahre Schätze„Die Hüte von Frau Strubinski“Dieses Bilderbuch, wie auch andere, finden in der 1. Klasse einen besonderen Platz!Bücher ......regen die Fantasie ...

Grundschule Villnöss/St. Peter


Peterweg 3 - 39040 Villnöss/St. Peter
Telefon: 0472 84 01 89
Fax: 0472 84 01 89
schule.stpeter@rolmail.net

Autorenlesung für die 4. und 5. Klasse

Buchvorstellung „Meine Südtiroler Sagenwelt“ von Autorin Evi Gasser mit Illustratorin Kathrin GschleierEine Begegnung der besonderen Art hatten die Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. ...

Die Geschichtenerzählerin

Die Geschichtenerzählerin Katrin Klein verführt alle Kinder der 1. Klasse in die Bilderwelten der Bücher: „Plötzlich war Lysander da“ und „Im Land der Flöhe“. Staunende Kinder, ...

25 Jahre Bibliothek

25 Jahre Bibliothek Villnöß25 Jahre = 1⁄4 von 100 JahrenDas ist ein Grund zum Feiern!Da dürfen die Schulkinder natürlich nicht fehlen.Die Bibliothek bereichert nämlich das ganze ...

Lesewoche an unserer Schule

Eine Woche lang hatte unsere Schule vor der Pause eine Stunde Lesezeit. Wir versammelten uns im Gang und jeder durfte sich eine Eintrittskarte für ein gewünschtes Buch nehmen. Nun gingen wir in ...

Schule einmal anders

Wahlfach im KräutergartenAn 3 Nachmittagen im Herbst konnten wir im Rahmen eines Wahlfaches zusammen mit der Kräuterpädagogin Obexer Carmen in die märchenhafte Kräuterwelt ...

Boulder-Festival in Brixen: Wir waren auch da

Endlich sind wir Schulkinder

von links vorne: Profanter Alex, Messner Felix, Messner Julian, Mayr Raphael, Niederhofer Lena, 
von links hinten: Fischnaller Selin, Holzknecht Lia, Petriffer Marie,
Obexer ...

Unsere Schülerzeitung

Mit Freude und Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag im Rahmen einer kleinen Feier ihre Schülerzeitung. Sie ist in den Monaten Februar/ März/ April im Rahmen ...

Wir verabschieden die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse

Möge dein Leben gelingen, deine Hoffnungen erblühen, deine Früchte reifen.Liebe Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse!Mit diesem Spruch möchten wir euch einen reibungslosen Übertritt ...

Känguru der Mathematik

In Südtirol stellten sich heuer fast 8.000 Schüler von der 1. Klasse der Grundschule bis zur 5. Klasse der Oberschule aus 83 Schulstellen dem „ Känguru der Mathematik“. Es galt, 30 ...

Lerngänge im Dorf und in der Umgebung

Gegen Schulende machten wir Kinder der 3. Klasse einige interessante Erkundungen im Dorf und in der Umgebung. Zuerst gingen wir zum Gsoihof, wo früher die Toten von Villnöß in den Wintermonaten ...

Der Verginer Kalkofen

Am Montag, den 11. Juni fuhren wir Kinder der 3. Klasse nach St. Magdalena. 
Der pensionierte Malermeister Deporta Paul erzählte uns vieles über die Kalkbrennerei, zeigte uns den ...

Das emsige Bienenvolk

Alfred Profanter hat unterhalb unserer Schule seinen Bienenstand. Wir Kinder der 3. Klasse durften ihn an einem Vormittag besuchen. Alfred erzählte uns vieles über die Lebensweise der Bienen und ...

Schule am Bauernhof

Am Mittwoch, den 18.04.2018 durften wir einen ganz außergewöhnlichen Schulalltag erleben.....Wir fuhren mit dem Linienbus um 7.50 Uhr nach St.Magdalena, zum Proderhof. Die Bäuerin Veronika ...

Wasser.Leben

Am 27.04.2018 durfte die 4. Klasse an einem Workshop im Freien teilnehmen. Ausgerüstet mit Rucksack und Gummistiefeln wanderten wir zum Ganoierbach. Dort erwartete uns schon die Expertin Frau ...

Unser Maiausflug zum Schloss Wolfsthurn in Mareit

Hier einige Eindrücke der Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse:-Das Schloss hat 365 Fenster, 52 Türen,12 Kamine und 4 Portale.-Wir haben viel über die Lebensweise der Adeligen ...

Clown Stauni

„Zirkuswoche mit Clown Stauni“Die Projektwoche fand vom 09.04.-13.04.2018 statt. Täglich durften die Schülerinnen und Schüler mindestens eine Stunde mit dem Clown „Stauni“ in der ...

Papiertiger

Aktion Papiertiger in Zusammenarbeit mit dem Amt für UmweltbildungDie Schülerinnen und Schüler der 3., 4. und 5. Klasse beschäftigten sich im April mit dem Thema Papier und durften an der ...

Lesenacht

Gruselspaß bei der Lesenacht Am Freitag, 23. Februar war es soweit. Bei Burg Schreckenstein versammelten sich kleine und große Leute aus der 3. und 4. Klasse mit Schlafsack und Gepäck, um ...

Ein Schnuppertag in der Mittelschule Klausen

Ende Februar fuhren wir, die Schüler und Schülerinnen aller 5. Klassen unserer Grundschuldirektion Klausen 1 (GS St. Peter/St. Magdalena/Teis/ Villnöß, St. Peter/Ried/ Albions/Lajen Dorf, ...

Besuch in der Gärtnerei Rizzi

Blumen, Blumen, Blumen ......................... Am Montag, den 26. 02. 2018 sind wir mit dem Bus zur Gärtnerei Rizzi gefahren. Dort hat uns die Gärtnerin Irma herzlich empfangen und uns ...

Die Feuerwehr ist da

Eine  spannende Stunde erwartete uns. Einige Feuerwehrmänner kamen in unsere Schule, um  uns einen Einsatz mit Rauch zu zeigen und die Atemschutzmasken vorzuführen, damit wir bei einem ...

Pflichtquote im Fach Deutsch

Mittwochs Pflichtquote: unsere Lernangebote im 1. Semester Ein kleiner Rückblick: 4./5. Klassen 1. Lernangebot: ➢ Freies Forschen nach reformpädagogischen Konzepten zum Thema: ...

Pflichtquote in Mathematik

Die Pflichtquote im mathematischen Bereich war sehr interessant. Es ging um die Wahrscheinlichkeit, dabei spielten wir mit Würfeln und mit Münzen. Ein Thema war „Würfel im Kopf“. Wir ...

Freies Forschen

Pflichtquote „ Freies Forschen“ der 2. und 3. Klasse Unsere Themen: Indianer, Das Wetter, Die Jahreszeiten, Unter der Stadt, Müll, Die Erde Eindrücke der 3. Klasse : Sebastian: „Mir ...

Wintertag mit den Förstern

Unser Winterausflug Die ganze Schule kam in der Früh mit schweren Rucksäcken. Dann läutete es und wir stellten uns an und gingen los, der Bus war schon bereit. Die Kinder stiegen in den Bus ...

Faschingszeit- Narrenzeit

Wir Kinder durften am Unsinnigen Donnerstag von Zuhause Brett- oder Gesellschaftsspiele mit in die Schule bringen und eine Stunde mit unseren Mitschülerinnen und Mitschülern der Klasse spielen. ...

Milchprojekt in der 3. Klasse

Thea und Alina erzählen von einer spannenden Aktion:Am Donnerstag, den 18. Jänner, gab es bei uns in der Klasse eine Überraschung. Eine Milchbäuerin namens Lydia kam zu uns. Sie erklärte ...

Bastelspaß mit den Papis

Aktion : Kreatives Basteln mit Holz Nachdem in der Grundschule St. Peter/ Villnöß mehrere neue verschiedene Werkzeuge für das Fach KuT angekauft wurden, nutzte die 3. Klasse gleich die ...

Besuch im Altersheim

 Weihnachtsfeier im AltersheimAm Donnerstag, den 21.12. besuchten wir Kinder der 3. und 4. KIasse die Seniorinnen und Senioren in unserem Altersheim. Wir wollten ihnen eine kleine Freude ...

Wahlfach "Krippe bauen"

Wenn die Krippe aufgestellt ist….dann ist WeihnachtenSchülerinnen und Schüler der Grundschule St. Peter Villnöß bauen mit dem Krippenverein Villnöß ihre eigene KrippeAls heuer ...

Wahlfach "Waldtag"

Eine dreitägige Klassenfahrt nach Toblach....David und Oussama aus der 5. Klasse berichten Und einige Fotos geben Einblick:

Drei Tage ToblachAm 17.10.2017, ein wunderschöner Herbsttag übrigens, fuhren wir nach Toblach. Um 08:00 Uhr stiegen wir in den Bus nach Brixen ein. Ab Vintl nahmen wir den Zug.Als wir in der ...

Verkehrserziehung

Fahrradprüfung Die Schüler und Schülerinnen der 4. und 5. Klasse fuhren am 10. Oktober 2017 nach Klausen, um dort die Fahrradprüfung abzulegen. Auf einem Parcours mussten sie ihr Wissen ...

Hallo Auto

Aktion „Hallo Auto“Am Freitag, 29.10.2017 nahmen die Kinder der 4./5. Klassen bei schönstem Herbstwetter an der  Aktion „Hallo Auto“ teil. Kindgerecht und kompetent erklärte der ...

S.O.S. Zebra

Aktion „S.O.S. Zebra“In Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut Bozen hat die 3.Klasse der Grundschule St. Peter/ Villnöß an der Aktion S.O.S. Zebra teilgenommen. Dabei haben die Kinder ...

Känguru der Mathematik 2017

Die Teilnahme am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ ist an unserer Schule schon Tradition.Von 72 Kindern unserer Schule nahmen heuer 28 Schülerinnen und Schüler daran teil.Vier davon ...

Unser Maiausflug: Ein Ausflug mit Überraschungen

Unsere Schule machte am Dienstag den Maiausflug. Der Bus holte uns ab und wir fuhren zum Issinger Weiher. Dort wanderten wir ein Stück und dann legten wir eine kleine Pause ein. Später machten ...

Gesundheitsprojekt mit Clown Stauni

Eine tolle Woche liegt hinter uns. Die Klassenverbände wurden geöffnet, die Kinder durften in Gruppen an verschiedenen Stationen zum Thema „Gesundheit“ arbeiten: Zirkusspiele in der ...

Flotte Brücken

In der Pflichtquote arbeiteten die Kinder mehrere Stunden in offenen Gruppen mit einer Freundin oder einem Freund eigener Wahl, planten, zeichneten, überlegten und konstruierten wunderbare ...

Schule gegen Hunger

Kinder helfen KindernIm Rahmen der vorweihnachtlichen Aktion „Schule gegen Hunger“ der Brixner Hilfsorganisation „Helfen ohne Grenzen“ haben die Schülerinnen und Schüler der drei ...

Der Mann mit den sieben Messern

In der Geschichte von Otfried Preußler machen sich Kasperl und Seppel auf, den wilden Räuber Hotzenplotz zu fangen, der Großmutters Kaffeemühle gestohlen hat.Aber wie wäre es wohl, wenn man ...